BHF Bendfeldt Herrmann Franke
LandschaftsArchitekten GmbH

Seit mehr als
60 Jahren

default header image

Zarrentin, B-Plan Nr. 33, 2022

Für die geplante Süd-Erweiterung des Betriebsgeländes der Bettenwelt GmbH & Co. KG im Südwesten der Stadt Zarrentin am Schaalsee wurden die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen mit dem Bebauungsplan Nr. 33 „Erweiterung Logistikzentrum Bettenwelt“ geschaffen. Parallel erfolgte eine Anpassung des Flächennutzungsplans der Stadt Zarrentin am Schaalsee.

Der B-Plan Nr. 33 setzt Industriegebiete im südlichen Anschluss an vorhandene Baukörper auf dem Betriebsgelände sowie weiterhin ein Sonstiges Sondergebiet Fahrerunterkunft und Grünflächen fest. Letztere dienen z.T. als Maßnahmenfläche für den Ausgleich der mit der Planung vorbereitenen Eingriffe in Gehölzbiotope. Aufgrund der Überplanung von gesetzlich geschützten Gehölzbiotopen waren weitere planexterne Ausgleichspflanzungen erforderlich. Dem Verlust von Bruthabitaten der bodenbrütenden Art Feldlerche wurde eine CEF-Maßnahme zugeordnet. Darüber hinaus wurden Maßnahmen zum Schutz weiterer Arten und Artengruppen vor baubedingten Beeinträchtigungen vorgesehen.

BHF Landschaftsarchitekten haben mit dem Umweltbericht, dem Artenschutzfachbeitrag, der Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung und einem Antrag auf Ausnahme vom gesetzlichen Biotopschutz die umweltfachlichen Unterlagen für das Bauleitplanverfahren erarbeitet. Darüber hinaus wurde seitens BHF Landschaftsarchitekten ein Antrag auf Waldumwandlung vorbereitet.

Ort

Zarrentin

Kunde

JYSK SE (ehem. Bettenwelt GmbH & Co. KG)

Jahr

2018-2022

Größe

14 ha

Mit

Architekturbüro Bürger

{{ sidenav_right ? 'schließen' : 'Jobs' }} Videos
Wir suchen Dich!
  • {{ item.titel }}
Zu den Jobs