• Lübeck, Wohnquartier für Jung und Alt, 1.-3. BA, 2014-2017

    Der Lübecker Bauverein reißt die langestreckten, Anfang der 50er Jahre erbauten Wohngebäude mit insgesamt 233 Genossenschaftswohnungen, beidseitig der Ratzeburger Allee 50 – 74 und 47 b – 51 c, ab und ersetzt diese durch Neubauten.

    Der Gebäudebestand weist erhebliche Mängel verglichen mit den heutigen Baustandards auf. Zudem entsprechen die Wohnungsgrundrisse nicht den Anforderungen an ein zeitgemäßes Wohnen. Die Gesamtbebauung umfasst den Neubau von ca. 200 Wohneinheiten, davon ca. 40 – 50 Prozent mit dem Einsatz öffentlicher Fördermittel. Es soll ein vielfältiges Angebot mit unterschiedlichen Wohnformen und differenziertem Wohnungsmix für unterschiedliche Generationen realisiert werden: Familienwohnungen, altengerechte Wohnungen, Single- und Studentenwohnungen, Wohnen mit Service und einige Gewerbeeinheiten im EG. Dem Bauprojekt war ein städtebaulicher Ideenwettbewerb in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Lübeck vorgeschaltet, sodass eine spannungsvolle Vielfalt von urbanen Wohnmöglichkeiten an diesem Standort entstehen werden.
    Die Umsetzung der Baumaßnahme ist in insgesamt sechs Abschnitten geplant. Die Fertigstellung des 1.-3. BA erfolgte im Winter 2015. Bis zum Jahr 2020 soll die Großmaßnahme abgeschlossen sein.  Die Freianlagenplanung erfolgt durch das Büro BHF Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten.

    Ort Lübeck
    Kunde Lübecker Bauverein eG
    Jahr 2014-2015
    Mit Roden Kuhfeld Architekten