• Zukunftsperspektiven für die Landschaftsplanung in Schleswig-Holstein

    Landschaftsarchitekt Uwe Herrmann aus dem Büro Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten aus Kiel hielt heute seinen Fachvortrag „Bericht aus der Praxis: Vorstellung eines Landschaftsplanes“

    Im Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek fand heute eine Fachtagung statt, bei der die Zukunftsperspektiven für die Landschaftsplanung in Schleswig-Holstein ausgelotet wurden. Die Leitung hatte Michael Stellet, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein (MELUND), Kiel.

    In diesem Jahr werden die Entwürfe der neuen Landschaftsrahmenpläne vorliegen und im Herbst in ein öffentliches Beteiligungsverfahren gehen. Zur Einstimmung hierauf wurden vormittags die wesentlichen Inhalte und neuen Schwerpunkte, z. B. Klimaschutz und Umsetzung der Ziele und Erfordernisse in der Praxis, präsentiert.

    Darüber hinaus wurde sich dem Thema Kommunale Landschaftsplanung gewidmet, um hierzu ein Signal zu setzen. Die meisten Landschaftspläne sind über 10-15 Jahre alt und sollten in bestimmten Gemeinden auch fortgeschrieben werden. Die Landschaftsrahmenpläne werden hierzu entsprechende Aussagen enthalten.