• Preisgericht Dieselstraße BF 2c, Hamburg

    Am 28. Januar tagte das Preisgericht im Großen Saal der Handwerkskammer Hamburg und prämierte unter Vorsitz von Architekt Klaus Petersen diese Arbeiten:

    1. Rang: APP Architekten mit Huck + Lorenz Landschaftsarchitekten, Hamburg
    2. Rang: Winking + Froh Architekten, Hamburg mit pola Landschaftsarchitekten, Berlin
    3. Rang: LH Architekten Hamburg mit GTL Landschaftsarchitekten, Kassel

    Bestandteil des Wettbewerbsverfahrens ist die bauliche Entwicklung eines Grundstückes in der Dieselstraße in Barmbek Nord. Einvernehmliches Ziel ist es, an der Dieselstraße in Barmbek Nord eine qualitätsvolle Wohnbebauung mit einem überzeugenden freiraumplanerischen Konzept zu realisieren und so dazu beizutragen, die Attraktivität Barmbeks als zentrumsnahen sowie bunten Wohnstandort für alle Bevölkerungsgruppen weiter zu erhöhen. Es soll ein vielfältiges Wohnungsangebot, welches sich aus Miet- und Eigentums- sowie Seniorenwohnungen mit umfangreichem Leistungspaket zusammensetzt, entstehen. Mit der Köster- Stiftung ist ein kompetenter Partner für den Bereich des Seniorenwohnens in das Projekt eingebunden. Neben den „konventionellen“ Wohntypologien sollen sowohl innovative Konzepte, wie z.B. Cluster- oder Joker-Wohnen als auch Gemeinschafts-/ Begegnungsräume an dem Standort entstehen. 

    Jens Bendfeldt war einer der Fachpreisrichter bei diesem Verfahren