• Jurysitzung Kita in Erfde

    Auch in Corona-Zeiten finden Preisgerichtssitzungen statt: Heute in Rahn´s Gasthof in Erfde.

    Dort wurden aus den neun in der zweiten Phase verbliebenden Wettbewerbsbeiträgen die Preisträger  des offenen, zweiphasigen hochbaulichen Realisierungswettbewerbs mit freiraumplanerischem Anteil „Neubau einer Kindestagesstätte“ (Vorsitzende Architektin Hille Krause, Hamburg) prämiert:

    1. Preis: Laura Memmel Architekten, Hamburg mit  Tim Corvin Kraus Landschaftsarchitekten, Hamburg
    2. Preis: Dr. C. Dreher Architekt, Berlin mit Guba+Sgard Landschaftsarchitekten, Berlin
    3. Preis: Kersig von Hanneken Architekten PartGmbB, Kiel mit Landschaftsarchitekt Holger Muhs, Kiel

    Jens Bendfeldt war als einer der Fachpreisrichter mit dabei.

    Die Gemeinde Erfde wurde 2017 in das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ aufgenommen. Seit 2013 haben Eltern in Schleswig-Holstein einen rechtlichen Anspruch auf die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren. Auf Grund des Bedarfes in der Gemeinde sowie im Umland und der Tatsache, dass die bestehende Kindertagesstätte vollständig ausgelastet und keine bauliche Erweiterung möglich ist, hat sich die Gemeinde für die Errichtung der neuen, vierzügigen Kindertagesstätte entschieden.
    Ziel des Wettbewerbes war die Erlangung von qualitätsvollen Entwürfen für den Neubau einer Inklusions-Bewegungskindertagesstätte in der Gemeinde Erfde, die mit einem Bewegungsraum und einem Schwimmbecken ausgestattet werden soll.