• Jens-Uwe ausgewildert

    BHF Landschaftsarchitekten haben eine Patenschaft für einen gefundenen Heuler übernommen, der heute wieder ausgewildert wurde.

    Fundort: Schlüttsiel/ Funddatum: 22.06.2018/ Fundgewicht: 10.3 kg/ Auswilderungsgewicht: 25,7 kg

    Dazu schreibt Frau Meinfelder von der  Seehundstation Friedrichskoog e.V.:

    „Liebes Team der BHF -Landschaftsarchitekten-Team, lieber Herr Bendfeldt, wenn man schon als Heuler in einem Hafen gefunden wird, muss man wohl auch per Schiff ausgewildert werden: Der wenig nette Jens-Uwe, der immer ganz vorne dabei war, wenn es ums Watthosenzerbeissen ging, durfte gestern an Bord der „Trischen“ gehen. Ein kurzer Blick durch die Öffnung genügte ihm und der Entschluss war klar: Weg  von den Zweibeinern, bei denen er 60 Tage bleiben musste und rein in die Nordsee! Den Moment des Eintauchend ins kühle Nass sehen Sie auf dem Bild oben. Bei schönstem Sonnenschein hat er nun hoffentlich beste Bedingungen, um sich in diesem großen „Becken“, in dem der Futterbringservice nicht mehr kommt, einzuleben. Wir hoffen, dass ein langes und vor allem gesundes Seehundleben auf ihn wartet – beste Voraussetzungen dafür hat er mitgenommen!“ Herzliche Grüße, Ulrike Meinfelder.