• Dünenquerung und Besucherlenkung Aschau, 2020

    In der Gemeinde Altenhof Ortsteil Aschau wurden die Dünenquerung, die Dünenschutzzäune sowie die Hinweistafeln des Besucherinformationssystems für die Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein erneuert. Die neuen Info-Elemente des helfen den Gästen sich zu orientieren und sie verbessern die Naturerlebnismöglichkeiten in den Naturschutzgebieten. Sie zeigen vielfältige Möglichkeiten auf, die Naturschutzgebiete und ihre Besonderheiten kennenzulernen. 

    Der rund 30 m lange neue Steg sowie die auf einer Länge von rd. 1 km ertüchtigten Dünenschutzzäune bündeln die Querungen durch Besucher dieses Dünenabschnittes auf eine Stelle. Durch den neuen Steg wird die geschützte Düne ohne weitere Beeinträchtigungen geschützt. An der höchsten Stelle des Steges ist wieder eine Bank aufgestellt worden. Von hier aus haben die Sehleute einen wunderbaren Blick über die Landschaft auf das Meer.

    Der neue Steg wurde aus Lärchenholz gezimmert und ruht auf Streifenfundamenten aus Beton.

    Das naheliegende ausgemusterte Trafohäuschen wird in diesem Zug zum Fledermaus-Habitat umgebaut. Es erhält eine Holzverschalung aus Lärche. Die Arbeiten dazu haben in der 3. KW 2021 begonnen und sollen Ende Februar 2021 abgeschlossen werden.

    Mit diesen beiden Maßnahmen werden zwei weitere kleine Bausteine für den Naturschutz an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins realisiert.

    BHF Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten betreuen dieses Vorhaben, bei dem 212 alte Eichenspaltpfähle einzeln kartiert und bewertet worden sind. Der neue Dünenübergang wurde im Juli 2020 in Betrieb genommen.

    Ort Altenhof-Aschau
    Kunde Gemeinde Altenhof über das Amt Schlei-Ostsee
    Jahr 2019-2020