BHF Bendfeldt Herrmann Franke
LandschaftsArchitekten GmbH

Seit mehr als
59 Jahren

default header image

B5 Radweg Pritzier-Redefin, 2020

Im Zuge des Lückenschlusses im bestehenden Radwegnetzwerk der Region und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit aller Teilnehmer beabsichtigt die Straßenbauverwaltung Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Straßenbauamt Schwerin, den Neubau eines Radwegs an der Bundesstraße 5 zwischen den Ortschaften Pritzier und Redefin im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Das Vorhaben ist in drei Bauabschnitte unterteilt, die Ausbaulänge beträgt insgesamt ca. 8,4 km. Der Untersuchungsraum entlang der B 5 quert neben Fließgewässern abschnittsweise Acker-, Grünland-, geschützte Wald- und feuchte Niederungsbereiche und wird zudem von vertikalen Landschaftsbestandteilen, wie Alleebäumen und Feldheckenstrukturen, bereichert.

In Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Odermann Richers Partner entwickeln BHF Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten eine Vorzugsvariante des Radwegs. Hierzu werden im Rahmen eines umweltfachlichen Variantenvergleichs die Eingriffe in den Naturhaushalt miteinander verglichen. Neben der Bewertung möglicher Beeinträchtigungen internationaler und nationaler Schutzgebiete liegt der Fokus auf der Bewertung der Eingriffe in die Schutzgüter Pflanzen und Tiere, Biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Mensch und Klima.

Nach festgelegter Trassenführung sind BHF Landschaftsarchitekten federführend mit der Erstellung des Landschaftspflegerischen Begleitplans (LBP) und Landschaftspflegerischen Ausführungsplans (LAP) beauftragt.

Ort

Pritzier bis Redefin

Kunde

Straßenbauamt Schwerin

Jahr

2020

Größe

8,4 km

Mit

Ingenieuerbüro Odermann Richers Partner

{{ sidenav_right ? 'schließen' : 'Jobs' }} Videos
Wir suchen Dich!
  • {{ item.titel }}
Zu den Jobs