• Kolloquium Lauenburg/ Elbe

    Hochwasserschutzkonzept für die Lauenburger Altstadt
    Heute fand das Kolloquium für die Erarbeitung eines interdisziplinären Maßnahmenprogramms zur Klärung der Rahmenbedingungen für einen realistischen Hochwasserschutz der Lauenburger Altstadt statt. Die Stadt Lauenburg hatte dazu interdisziplinäre Teams aus Stadtplanern, Moderatoren, Wasserbauern, Architekten und Landschaftsarchitekten in die Jugendherberge „Zündholzfabrik“ eingeladen. BHF Landschaftsarchitekten verstärken das Team von A+S Architektur und Stadtplanung Hamburg. Weitere Teammitglieder sind das Institut Raum & Energie aus Wedel sowie Böger + Jäckle Gesellschaft Beratender Ingenieure aus Henstedt-Ulzburg.