BHF Bendfeldt Herrmann Franke
LandschaftsArchitekten GmbH

Seit mehr als
60 Jahren

default header image

Neue Störschleife Itzehoe, 2023

“Die Kreisstadt Itzehoe ist ein Mittelzentrum mit rund 33.500 Einwohner*innen. Sie beabsichtigt einen Teilbereich der historischen Störschleife neu zu gestalten und so die Zuschüttung der alten Störschleife – als Teil der Innenstadtsanierung in den 1970er Jahren – in Teilen aufzuheben. Zentrales Anliegen ist es, das stadtbildprägende Element des Wassers wieder in die Innenstadt zu holen, erlebbar zu machen und als identitätsstiftendes Element zu reaktivieren.

Bei der ‚Neuen Störschleife‘ wird es sich um ein von der Stör losgelöstes und somit tideunabhängiges künstliches Gewässer handeln, welches entsprechend technisch umgesetzt und ausgerüstet werden muss. Die ‚Neue Störschleife‘ wird sich – im Rahmen dieses Projektes – über eine Länge von etwa 490 m erstrecken. Die Dimension der Wasserfläche ist abhängig von der Gestaltung, den bestehenden Anlagen der Abwasser- beseitigung sowie der funktionalen Nutzung der U gebung. Erforderliche Querungen und eventuelle Engstellen sind zu berücksichtigen.”

Foto © D&K drost consult GmbH

Ort Stadt Itzehoe
Jahr 2023
Mit D&K drost consult GmbH als Verfahrensbetreuer
Auslober Stadt Itzehoe
Größe 1,5 ha
Typ Nicht offener, einphasiger, landschafts-/ freiraumplanerischer und wasserbaulicher Realisierungswettbewerb mit Teilnahmewettbewerb und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren gem. VgV
Preisrichter Jens Bendfeldt als Fachpreisrichter
{{ sidenav_right ? 'schließen' : 'Jobs' }} Videos
Wir suchen Dich!
  • {{ item.titel }}
Zu den Jobs