BHF Bendfeldt Herrmann Franke
LandschaftsArchitekten GmbH

Seit mehr als
60 Jahren

default header image

Lehmwohld – Suder Höhe, Itzehoe, 2022

Die Stadt Itzehoe führt einen nicht offenen, zweiphasigen städtebaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb für die Entwicklung des zukünftigen Baugebietes Lehmwohld – Suder Höhe durch. Das Verfahren wird durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung im Rahmen des Sonderprogramms „Neue Perspektive Wohnen“ mit Fördermitteln unterstützt.

Im Plangebiet befinden sich derzeit Sportanlagen, Dauerkleingärten und Grünflächen, die mit nachhaltiger, zukunftsorientierter und bezahlbarer Wohnbebauung entwickelt werden sollen. Vorgesehen wird ein umfangreicher Mix aus verschiedenen Wohnformen, durch die ein neues Stadtquartier ausgebildet wird, das ein Angebot für den gesamten Querschnitt der Bevölkerung vorhält.Das Wettbewerbsverfahren hat das konzeptionelle Aufzeigen von Lösungen zum Ziel, durch die eine städtebauliche, funktionale und gestalterisch ansprechende Planung sichergestellt wird.

Ort Stadt Itzehoe
Jahr 2022-2023
Mit Architektur + Stadtplanung Baum I Schwormstede I Stellmacher PartGmbB Hamburg als Verfahrensbetreuer
Auslober Stadt Itzehoe
Größe 9 ha
Typ Städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb
Preisrichter Jens Bendfeldt als Fachpreisrichter
{{ sidenav_right ? 'schließen' : 'Jobs' }} Videos
Wir suchen Dich!
  • {{ item.titel }}
Zu den Jobs