BHF Bendfeldt Herrmann Franke
LandschaftsArchitekten GmbH

Seit mehr als
59 Jahren

default header image

Ersatzneubau Freilichttribüne der Eutiner Festspiele, 2020

Die Stadt Eutin plant den Ersatzneubau der Freilichttribüne der Eutiner Festspiele. Die Tribüne der Eutiner Festspiele ist als fliegender Bau in Form einer Stahlkonstruktion 1976 errichtet worden und seitdem in Betrieb. Die Neuerrichtung der Tribüne ist aufgrund der mangelhaften Bausubstanz erforderlich, an- sonsten kann der Spielbetrieb nicht aufrechterhalten werden. Die Eutiner Festspiele bestehen seit 1951. In dieser Zeit hat sich das in der einmaligen Umgebung des historischen Schlossgartens gelegene Freilichttheater zu einem überregional angesehenen Festspielort entwickelt. Der künstlerische Erfolg der Bühne führte zu einer nach und nach gewachsenen Infrastruktur.

Die Bühne ist eine feste touristische Einrichtung in der Region. Urlauber aus allen Teilen Deutschlands und dem europäischen Ausland besuchen die Aufführungen regelmäßig. Die Freilichtbühne hat eine erhebliche Strahlkraft über die Region hinaus.

Am 01. Februar wurden aus 6 Wettbewerbsbeiträgen  des nichtoffenen, interdisziplinären Realisierungswettbewerbs mit „Ersatzneubau Freilichttribüne der Eutiner Festspiele“  unter dem Vorsitz von Uwe Schüler (Rendsburg) die beiden Preisträger juriert.

  1. Preis: Prof. Moths Hamburg mit ISP Ingenieure Hamburg und Huck & Lorenz Freiraumplanung Landschaftsarchitekten BDLA, Hamburg
  2. DKFS Architekten Ingenieure Landschaftsarchitekten London/ Hürtgenwald

Jens Bendfeldt war einer der Fachpreisrichter bei diesem Verfahren.

Ort Eutin
Jahr 2020
Mit RICHTER Architekten + Stadtplaner als Verfahrensbetreuer
Auslober Stadt Eutin
Typ Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren/ Losverfahren
Preisrichter Jens Bendfeldt als Fachpreisrichter
{{ sidenav_right ? 'schließen' : 'Jobs' }} Videos
Wir suchen Dich!
  • {{ item.titel }}
Zu den Jobs