• UBB Umweltbaubegleitung beim Stromnetzausbau, 2015-2018

    BHF Landschaftsarchitekten unterstützen den Stromnetzausbau in Norddeutschland mit umfangreichen Leistungen der Umweltbaubegleitung (UBB)

    Die UBB berät den Vorhabenträger und die Baufirmen in umweltrelevanten Fragestellungen. Ziel ist es dabei, das Vorhaben in Bezug auf Umweltbelange genehmigungs- und naturschutzrechtskonform umzusetzen und Umweltschäden auch im Sinne des Umweltschadensgesetztes zu vermeiden. Dabei bildet die Umweltbaubegleitung eine wichtige Schnittstelle zwischen Vorhabenträger, Baubetrieb sowie Umwelt- und Genehmigungsbehörden. Die Umweltbaubegleiter von BHF sind dafür umfassend spezialisiert und zertifiziert.

    Begleitet werden von BHF eine Vielzahl von Freileitungs- und Kabelprojekten verschiedenster Spannungsebenen. Hierzu zählen bsw. der Ersatzneubau der 380-kV-Leitung Audorf – Hamburg/Nord (180 Masten), 380-kV-Leitung Dollern – Landesgrenze  (21) sowie die 110-kV-Leitung Marne – Süderdonn (27 Masten). Des Weiteren werden Unterhaltungsmaßnahmen an Freileitungen begleitet. Dies umfasst insbesondere Eislastsanierung, den Austausch von Erdseilen – LWL, Isolatorenaustausch, Fundamentertüchtigung und Korrosionsschutz.

    Auftraggeber sind die Netzbetreiber wie z. B. TenneT TSO GmbH, 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH und Schleswig-Holstein Netz AG, u.a.

    Ort Norddeutschland
    Kunde TenneT TSO GmbH, 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH und Schleswig-Holstein Netz AG
    Jahr 2015-2018