• Schwerin, Schleswig-Holstein-Haus, 1996

    In der Schweriner Altstadt entstanden im Rahmen der Sanierungsmaßnahme des Kulturzentrums Garten- und Hofflächen für Kunst- und Kulturnutzung. Das Bundesland Schleswig-Holstein förderte die Sanierung des historischen Ensembles maßgeblich. Mit der Zuwendung löste das Nachbarland ein Versprechen des Ministerpräsidenten Björn Engholm ein, der zur Wendezeit 1989/90 Schwerins sanierungsbedürftige Altstadt besuchte. Mit dem Engagement würdigte Schleswig- Holstein die Initiative Schweriner Bürger, die sich für die Rettung der Altstadt einsetzte. Kunst im Dialog von Reinhard Buch (Platz) und Manfred Sihle-Wissel (Hof).

    Ort Schwerin
    Kunde Landeshauptstadt Schwerin vertr. durch LEG
    Jahr 1996
    Kosten € 100.000,-