• Rostock, Lange Strasse, 1999

    Realisierungswettbewerb geladen, 1. Preis 1997.  Die Lange Straße in Rostock war die „erste sozialistische Straße“ der DDR. Sie wurde unter der Leitung von Architekt Henselmann in den 50er Jahren geplant und gebaut.
    Ihre Länge von ca. 1.000 Metern trennt die City Rostocks vom Stadtquartier südlich der Warnow in Ost-West Richtung. Durch den Wettbewerb sollten Lösungen gefunden werden, wie die vierspurige Straße und die in der Mitte liegende Straßenbahntrasse für Fußgänger querbar gemacht werden kann. Der Entwurf von BHF sieht eine einfache Lösung vor: Das Gleisbett wurde auf das Straßenniveau angehoben, auf Absperrungen wurde komplett verzichtet, die Geschwindigkeit von KFZ und der Straßenbahn reduziert. Jetzt können Fußgänger überall die Lange Straße queren und die Stadtquartiere sind wieder besser vernetzt. Leuchten aus Cor-Ten-Stahl markieren wichtige Verbindungen in Nord-Süd Richtung.
    Ort Rostock
    Kunde Hansestadt Rostock
    Jahr 1999
    Kosten 6 Mio. €
    Größe 6 ha