• Stralsund, Neuer Markt, 2020

    Der Neue Markt erhält durch den Wegfall der Parkplatznutzung eine neue Chance als urbaner Freiraum. Der Entwurf sieht vor, dass, im Gegensatz zum Alten Markt, ein Platz im Platz entsteht. Dies wird durch einen lichten Baumrahmen noch unterstützt. Die Platzintarsie wird aus ungerichtetem Natursteinpflaster hergestellt, die durch die ortstypischen Granitplatten eingefasst wird. Einseitig werden Sitzgelegenheiten vorgesehen. Das Bestandsgebäude auf dem Markt wird renoviert und in seiner Nutzung erhalten sowie durch eine offene Markthalle ergänzt.

    Ort Stralsund
    Jahr 2020
    Auslober Hansestadt Stralsund
    Typ Beschränkter Wettbewerb