• Schweiz Biel, Neumarktplatz, 2012

    Der Neumarktplatz unterstützt eine Adressbildung im Quartier am Übergang zur Bieler Altstadt. Die Platzränder erhalten eine differenzierte Ausgestaltung. Vor den Läden und Geschäften an der Platzwestseite unterstützt eine Oberflächengestaltung die Nutzbarkeit der Freiflächen. Die vorhandene Baumreihe markiert den Geh- und Aufenthaltsbereich und kann so erhalten bleiben. Die Fahrbahn ist deshalb mit beiden Fahrspuren östlich der Baumreihe angeordnet. Im Kontrast zur linearen Baumreihe an der Platzwestseite stärken die lockeren Baumgruppen auf der Ostseite des Platzes dauerhaft die Aufenthaltsqualität am inneren Platzrand. Die Platzflächen bleiben frei und sichern so einen hohen Gebrauchswert. Das Oberflächendesign folgt der historischen Nutzung in zwei Bereichen. Der Neumarktplatz wirkt frisch und erscheint in modernem Design, das eine angenehme Atmosphäre unterstützen kann.

    Ort Biel
    Jahr 2011
    Auslober Gemeinde Biel
    Typ Projektwettbewerb