• Moers, Freizeitpark, 2019

    Der Freizeitpark liegt unmittelbar neben dem Schlosspark Moers. Er ist Teil der übergeordneten Grünverbindung und ein wesentliches Element der Freiraumgestaltung innerhalb der Stadt. Die Herausforderung bestand darin, bestehende Qualitäten mit neuen Potenzialen zu verbinden und eine Parkgestaltung zu schaffen, die sich in die umliegenden Parkräume einfügt sowie neue Aktionsräume und temporäre Nutzungen ermöglicht.

    Die Idee des Entwurfes ist es, die ehemalige Wasserfläche zum Einen als neue Platzfläche und zum Anderen als ergänzende Grünfläche umzugestalten und somit einen neuen Parkmittelpunkt zu schaffen. Der neue Freizeitpark gliedert sich folglich in drei Bereiche, den Plaza, die großen Wiesenflächen und den Aktiv- und Spielbereich. Diese verschneiden sich durch die Verortung der Plansche. Das Aktivband ist das übergeordnete Motiv, dass bestehende Spielbereiche mit neuen verbindet und sowohl zur Erschließung als auch zur spielerischen Erkundung und Befahrung dient. Dieses gliedert sich so in die Fläche ein, dass fast der gesamte Baumbestand erhalten werden kann. 

    Ort Moers
    Jahr 2019
    Auslober Stadt Moers
    Typ Realisierungswettbewerb