• Franz-Mehring-Platz, Berlin, 2018

    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Neugestaltung des Franz-Mehring- Platzes in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg. Der ca. 9.000 m2 große Platz liegt vor dem Redaktionsgebäude des Neuen Deutschlands an der Straße der Pariser Kommune und hat als historische Platzanlage (ehemaliger Küstriner Platz) mehrere Umprägungen erfahren.

    Ziel ist es, einen Entwurf zu erhalten, der sich mit der Geschichte des Platzes auseinandersetzt und einen eigenständigen, städtischen Platzraum mit hoher gestalterischer Qualität schafft. Der Platz soll auf die vorhandenen stadträumlichen Gegebenheiten reagieren und dem öffentlichen Raum eine neue Kraft verleihen. Die Aufenthaltsqualitäten sind aufzuwerten und ein qualitätsvolles Entrée für das Neue Deutschland zu schaffen.

    Als Ideenteil soll im Rahmen eines Gesamtkonzeptes der gegenüberliegende Stadtraum und die straßenrandbegleitenden Freiräume bis zum Wriezener Karree mitgedacht und dargestellt werden.

    Ort Berlin
    Jahr 2018
    Mit Wettbewerbsbetreuung: Ulrike Lickert, Berlin
    Auslober Grundstücksgesellschaft Franz Mehring Platz
    Größe 9.000m2
    Typ Nichtoffener landschaftsplanerischer Wettbewerb nach vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
    Preisrichter Uli Franke als Juror