• Anerkennung, Markgröningen, Glemstalareal, 2019

    Die Aufgabe des Wettbewerbes bestand darin das Areal der Grundschule neu zu planen sowie einen Vorschlag für eine anliegende Wohnbebauung zu machen. Gemeinsam mit Schaltraum Architekten enstand der Entwurf, der eine Anerkenung erhielt. Der Entwurf sieht eine neue Setzung im nördlichen Bereich des Areals vor, in der sich die Kita mit umliegenden, nach den Altersstufen der Kinder differenzierten Freiräumen, befindet. Das bestehende Schulgebäude wird durch einen Anbau ergänzt. Eine neue Sporthalle sowie ein in den Hang gelegenes Jugendzentrum komplementieren das Areal. Ein zusammenhängender Schulhofbereich verbindet die einzelnen Gebäude. Ein Baumrahmen grenzt das Areal nach außen hin ab. Die Wohnbebauung wird im südlichen Bereich vorgesehen und erhält einen eigenen Vorbereich.

    Ort Markgröningen
    Jahr 2019
    Auszeichnung Anerkennung
    Mit Schaltraum Architekten Hamburg
    Auslober Stadt Markgröningen
    Typ Realisierungs- und Ideenwettbewerb