• Jurysitzung 1. Phase, Mölln, 2018

    Am 30.10.2018 fand das Preisgericht der 1. Phase beim offenen, einphasigen, zweiphasigen, interdisziplinärem freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb „Zentraler Einkaufsbereich/ Grubenstraße“ in der Eulenspiegelstadt Mölln statt. Es wurden Beiträge ausgewählt, die sich für die zweite Phase des Wettbewerbs qualifizieren konnten.

    Jens Bendfeldt ist einer der Fachpreisrichter, Uli Franke sein Stellvertreter.

    Die Hauptstraße ist eine wichtige Verkehrsachse, die durch den historischen Altstadtkern der Stadt Mölln führt. Die Straße dient mit ihrem vielseitigen Einzelhandelsangebot als wichtiger zentraler Versorgungs- und Aufenthaltsort in der Innenstadt, ihre Aufenthaltsqualität ist jedoch durch das hohe Verkehrsaufkommen eingeschränkt. Ziel des Wettbewerbs ist die Erlangung von qualitätsvollen Ideen und Entwürfen für die freiraumplanerische Neugestaltung eines Teilbereiches der historischen Altstadt. Eine Herausforderung der Wettbewerbsaufgabe stellt die enge Verknüpfung und Abhängigkeit der stadt- und freiraumplanerischen sowie der verkehrlichen Belange und deren Berücksichtigung dar.

    Ort Mölln
    Jahr 2018
    Mit Architektur + Stadtplanung, Hamburg als Wettbewerbsbetreuer
    Auslober Stadt Mölln
    Typ Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb
    Preisrichter Jens Bendfeldt & Ulrich Franke als Fachpreisrichter