• 3. Preis, Witten, Bildungsquartier Annen, 2020

    Der Beitrag zum Wettbewerb Bildungsquartier Annen in Witten mit Schaltraum Architekten gewann den 3. Preis.

    Die zentrale Setzung der Schule innerhalb des Parks schafft die Möglichkeit einer grünen Einbindung des Neubaus sowie den besonderen Umgang mit der vorhandenen Topografie. Die Gestaltungssprache des bestehenden Generationenparks wird aufgenommen und in der Ausformulierung der neuen Wegeverbindungen berücksichtigt. An die bestehenden Wege werden Abzweigungen und Aufweitungen angefügt.

    Der Forumsplatz wird durch eine ausladende grüne Insel mit Sitzeinfassung gegliedert, die gleichzeitig eine Abgrenzung zu den vorbeilaufenden Parknutzern schafft. Farblich markante Baumsetzungen betonen die Eingangssituation.

    Für die Wegeverbindung durch den Neubau wird ein Damm ausgebildet, der es ermöglicht die bestehende Vertiefung zu erhalten und in zwei differenzierte Vertiefungen zu unterteilen. Im Bereich der südlichen Vertiefung werden die Höhen nur geringfügig angepasst sodass der Erhalt vieler Bäume in diesem Bereich möglich ist. Der tieferliegende Schulhof wird als grüner Bewegungsraum mit einzelnen Spielinseln gesehen. Diese werden durch einzelne Wiesenschollen, der ausformulierten Topografie und neuen Baumsetzungen leicht von dem umliegenden Park abgeschirmt, sind aber dennoch öffentlich zugänglich. Einzig der Schulgarten wird als einzelnstehende Insel eingezäunt.

    Ort Witten
    Jahr 2019
    Auszeichnung 3. Preis
    Mit Schaltraum Architekten Hamburg
    Auslober Stadt Witten
    Typ Hochbaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb