• 3. Preis, Wyk/Föhr, Neubau Aquaföhr-Wellenbad, 2020

    Der Beitrag zum Wettbewerb ‚Neubau des Aquaföhr-Wellenbades mit Kurmittelhaus‘ in Witten mit GKKK Architekten und ELBBERG Stadtplanung PartGmbB  gewann den 3. Preis.

    Der Entwurf sieht vor, dass sich ein neugeschaffener Platz zur Promenade hin aufspannt, der sich über eine Stufenanlage zum Meer hin öffnet. Das umlaufende Grün grenzt einzelne Bereiche voneinander ab und holt das Motiv der umliegenden Dünenlandschaft in die Gestaltung der neuen Freiräume. Die Treppenanlage zum Strand ermöglicht einen großzügigen Zugang, der im Kontrast zu den kleineren Treppenanlagen in der Umgebung steht. Sämtliche Zugänge zu AquaFöhr und Hotel sind von dem Platz respektive der Promenade aus barrierefrei erreichbar. Die öffentlichen Nutzungen wie Schwimmbad, Hotellobby, Restaurant, Bar und Promenaden-Café beleben den Platz und laden zum Verweilen ein.

     

    Ort Wyk auf Föhr
    Jahr 2020
    Auszeichnung 3. Platz
    Mit GKKK Architekten Hamburg, ELBBERG Stadtplanung PartGmbB
    Auslober Stadt Wyk auf Föhr
    Typ Zweistufiger hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungs-Wettbewerb