• Einbindung Umspannwerk Jardelund

    Einbindung des in Bau befindlichen Umspannwerkes Jardelund
    Mit dem Austausch der Masten Nr. 203 und Nr. 204 der 380 kV-Leitung Wilster-Kassoe wurde die Voraussetzung für den fristgerechten Neubau des Umspannwerkes Jardelund geschaffen. Damit wird die Kapazität für den Abtransport von Windstrom von der Westküste erheblich erweitert. BHF Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten haben das Genehmigungsmanagement und die Umweltunterlagen sowie die Umweltbaubegleitung zu diesem Vorhaben erbracht.