• Porches, Portugal, Vila Vita Parc | Pflegekonzept, 2009

    Gegenstand der Untersuchung ist der rund 2 ha große oasisparc
    In diesem östlichen Teil des Gesamtgeländes des vilavitaparc befinden sich Appartementhäuser. Die Gartenanlage wurde in Zuge des Hotelbaus Anfang der 1990er Jahre als immergrüner, subtropischer Garten angelegt. Die Topografie des Geländes wurde geschickt aufgenommen, Appartementhäuser und Wegeverbindungen fügen sich harmonisch in das bewegte Gelände ein. Insgesamt steigt der oasisparc von Westen nach Osten von circa 24.00 bis ca. 31.00 m über Normalnull. Die zahlreichen, abwechslungsreichen Wegeverbindungen sind landschaftlich geschwungen ausgeführt. Bei der Zonierung des Parks kommt den Pflanzbildern mit den Leitthemen Palme, Olivenbaum, Kiefern eine besondere Bedeutung zu. Für den oasisparc im Bereich der Appartements sollen Pflegehinweise erstellt werden, mit dem Ziel die weitere Entwicklungsfähigkeit dieses Parkteils sicherzustellen. Diese Pflegehinweise enthalten: Ansprache, Herausarbeitung, und Stärkung vorhandener aber undeutlicher Pflanzenbilder im Rahmen der vorhandenen Grundstruktur, Weiterentwicklung prägnanter Pflanzenbilder. Benennung und Korrekturen von Fehlentwicklungen und deren Auswirkungen (zum Beispiel Verschattung). Sicherstellung der Grundidee eines abwechslungsreichen subtropischen Gartens als exklusive und besonders hochwertige Urlaubslandschaft. Beschreibung von konkreten gärtnerischen Einzelmaßnahmen auch mit dem Ziel der Reduzierung des  Pflegeaufwandes für bestimmte Bereiche.
    Ort Porches, Portugal
    Kunde Turisvilas Investimentos S.A., Lagoa Portugal | Vila Vita Hotels
    Jahr 2009
    Größe 2 ha