• Plau am See, Naturhafen Leistner Lanke, 2008

    Umweltbericht, Eingriffs- und Ausgleichsplanung sowie FFH-Verträglichkeitsprüfung B-Pläne.

    Zur Ergänzung und Vernetzung der  touristischen Infrastruktur am nördlichen  Plauer See, in Verbindung zum Naturpark  Nossentiner-/ Schwinzer Heide, führen  die Stadt Plau am See und die Gemeinde  Karow parallel Bauleitplanverfahren zur  Errichtung eines Hafens sowie zum Bau  hafenbezogener Infrastruktur durch. Der  Hafen, direkt an der B 103, soll einen  Fahrgastschiffanleger, ca. 70 Liegeplätze  und eine Slipanlage umfassen. Landseitig  sind u.a. der Bau einer Boots- und  Reparaturhalle, eines Funktionsgebäudes  sowie eines Betreiberwohnhauses geplant.  Aufgrund vielfältig betroffener  Naturschutzbelange am Rande  eines FFH-, Vogelschutz- und  Landschaftsschutzgebietes war  im Planverfahren eine intensive  Auseinandersetzung mit den  Anforderungen des Vogelschutzes,  des Fischotterschutzes und des  Biotopschutzes mit fachgutachterlicher  Untersuchung erforderlich. Die  diesbezüglichen Fachbeiträge zu den  B-Plänen wurden durch unser Büro im  Rahmen des Umweltberichtes koordiniert  und erstellt.

    Ort Plau am See
    Kunde Stadt Plau am See | Gemeinde Karow
    Jahr 2008
    Größe 300 ha