• Lubmin, Uferweg in Lubmin, 2007

    Die Promenade an der Kliffkante Lubmins erhält  von der Villenstraße über die Seebrücke bis zum  Kiefernwald am östlichen Ortsende eine neue  Oberflächengestaltung mit neuen Strandabgängen.
    Die zurückhaltende Gestaltung unterstützt die Wirkung des besonderen Naturraumes an der Ostsee. Ein behindertenfreundlicher Ausbau wurde ermöglicht durch Rampen bis zum Wasser und neue WC-Anlagen. Bänke, Fahrradständer, Beleuchtung und Beschilderung werten die Promenade auf.
    Ort Lubmin
    Kunde Gemeinde Lubmin vertr. durch BauBeCon AG
    Jahr 2007
    Kosten 1.400.000,- €