• Kai-City Kiel, Wasserplatz am Germaniahafen, 2007-2008

    In Kiel entstand der Wasserplatz am Germaniahafen neu. Dieser Platz liegt in unmittelbarer Nähe zum Norwegen-Terminal auf der Ostseite der Kieler Förde und bildet, zusammen mit der Drei-Feld- Klapp-Brücke über die Hörn eine wichtige  Verbindung zwischen der Kieler City mit dem Hauptbahnhof auf der Westseite der Förde  und dem auf der östlichen Seite liegenden Stadtteil Kiel-Gaarden

    Der Platz überwindet einen Höhenunterschied von ca. 6 Metern und verbindet die Promenade mit dem Gaardener Ring und der daran anschließenden Fußgängerbrücke über den Ostring, einer stark befahrenen Hauptverkehrsstraße in Kiel.  Eine großzügig angelegte Treppenanlage mit zwei Treppenläufen und einer integrierten schwach geneigten Rampe ermöglichen es für Fußgänger diesen Höhenunterschied zu  überwinden. Auf dem „Zwischendeck“ laden Sitzmöglichkeiten und die Aussengastromie der freenet-Zentrale zum Verweilen ein. Hier können Sehleute unter Bäumen sitzend auf den Fjord und das bunte Treiben auf dem Wasser schauen. Im Zentrum des Platzes  steht die Skulptur „Adam & Eva“ von Bjørn Norgaard.

    Ort Kai-City Kiel
    Kunde Landeshauptstadt Kiel
    Jahr 2007-2008
    Kosten Euro 700.000,-
    Größe 3.500 m2
    Mit IPP Kiel