• WohnbauPreis Hamburg

    Beim WohnbauPreis 2017  hat dass Projekt Elbdeck einen 3. Preisrang verliehen bekommen.

    „Die Baukörper variieren das Thema von hellen, horizontalen Balkon- und Loggienstrukturen, die in massive, klinkerbekleidete Baukörper eingefügt werden. Durch die verschiedenen Kantenlängen der Baukörper und die schrägen Einschnitte entstehen bewusst gesetzte Durchblicke zur Elbe und ein kompositorisch interessanter Rhythmus der Baukörper. In den Wohnungen entstehen viele unterschiedliche reizvolle Außenbezüge, die die Qualitäten des Ortes erlebbar machen. Ein Schwerpunkt der Anlage ist die Spitze, die die Eingangssituation in den öffentlichen Zwischenraum gestaltet. Das besondere Konzept entfaltet sich in diesem Zwischenraum, der seine Qualitäten durch das Gegenüber und Miteinander des Kaispeichers mit dem neuen Elbdeck generiert. Die räumliche Integration in den Kontext hat eine sehr hohe bildnerische Qualität.“, so die Jury des BDA Hamburg.

    Das ELBDECK in Hamburg Neumühlen ist direkt im Hochwasserschutzgebiet und als Teil des Flutschutzes gebaut. Es bietet auf rund 17.000 Quadratmetern Platz für 100 exklusiv ausgestattete Miet-Wohnungen, zusätzlich eine Tiefgarage  sowie Büro- und Gewerbeeinheiten in den Erdgeschossen und im 1. OG.

    Auslober: Architektur Centrum Hamburg/ Gesellschaft für Architektur Baukultur e.V., Hamburg, Bauherr: AUG. PRIEN Immobilien Gesellschaft für Projektentwicklung mbH, Hochbauplanung: Carsten Roth Architekt , Hamburg. Freiraumplanung: BHF Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten GmbH