• Wettbewerb Stuhlrohrquartier in Hamburg-Bergedorf

    Der städtebaulich-freiraumplanerische  Wettbewerb zur Entwicklung des Stuhlrohrquartier-Geländes in Bergedorf ist entschieden. Das achtköpfige Preisgericht (Vorsitzende des Preisgerichts: Prof. Zvonko Turkali, Frankfurt) tagte heute im Lichtwarkhaus und zeichnete die Arbeit vom Büro raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung, Frankfurt// GHP Landschaftsarchitekten aus Hamburg mit dem 1. Preis aus. Im Bild zeigen BUWOG CEO Daniel Riedl, Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter sowie die anderen sechs Jurymitglieder das Modell des 1. Preisträgers dem Fotografen.

    Der Wettbewerb war ausgelobt von: BUWOG Weidenbaumsweg Development GmbH (Berlin) in Einvernehmen mit der Freien und Hansestadt Hamburg vertreten durch das Bezirksamt Bergedorf (Hamburg) sowie der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (Hamburg).

    Jens Bendfeldt war an diesem Verfahren als stellvertretender Preisrichter beteiligt.