• Bad Oldesloe_Kolloquium

    Beim Städtebaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit hochbaulichen Anteilen in der Königstrasse 33 in Bad Oldesloe fand heute das Kolloquium der 1. Phase statt. Arbeitsgemeinschaften aus Stadtplanern (federführend), Landschaftsarchitekten und Architekten sollen auf einem wunderschönen Innenstadtgrundstück eine „die Entwicklung einer qualitativ hochwertigen verdichteten Wohnbebauung mit eigener städtebaulicher Identität. Von den Teilnehmern werden Vorschläge für einen sensiblen Umgang mit den städtebaulichen Strukturen der Umgebung sowie für einen angemessenen Umgang mit der besonderen Lage an der Hangkante erwartet. Angestrebt wird eine in sich stimmige Baustruktur mit Wohnangeboten für unterschiedliche Zielgruppen. (…) Es soll überwiegend Geschosswohnungsbau entstehen. Von den Teilnehmern werden Konzepte erwartet, in denen auch Wohnungen für besondere Wohnformen (z.B. Mehrgenerationen- wohnen) und barrierefreie Wohnungen angeboten werden. Sämtlichen Wohneinheiten ist ein Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse / Garten zuzuordnen.“

    Die Wettbewerbsbetreuung erfolgt durch Architektur + Stadtplanung, Hamburg.

    Jens Bendfeldt ist Fachpreisrichter bei diesem Verfahren.