• Beteiligte – Fairness – Baukultur

    „Wir brauchen eine Kultur des Vertrauens beim Bauen zwischen Auftraggebern, Planern, Auftragnehmern, den beteiligten Gewerken und der Öffentlichkeit. Nur so können wir angesichts der zunehmenden Komplexität beim Planen, bei Normen und in der Bauwirtschaft noch gut gestaltete und hochwertige Gebäude und Freiräume realisieren“, so Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, bei der Verabschiedung des Strategiepapiers zum Ettersburger Gespräch 2015. Baustaatssekretär Gunther Adler verspricht eine Renaissance des sozialen Wohnungsbaus.
    Vom 17. bis 18. September 2015 trafen sich mit rund 80 Teilnehmern die Entscheider der Bau- und Immobilienbranche zum Erfahrungsaustausch auf Schloss Ettersburg bei Weimar. Zum Thema des mittlerweile siebten Ettersburger Gesprächs „Beteiligte – Fairness – Baukultur.“ begrüßte Gunther Adler, Staatssekretär aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Stiftungsratsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur.
    Foto © Bundesstiftung Baukultur
    Jens Bendfeldt hat an den Ettersburger Gesprächen teilgenommen.