• Oststeinbek, Neubau einer vierzügigen Grundschule, 2018

    Die Helmut-Landt-Grundschule ist die einzige Schule in Oststeinbek und existiert an ihrem derzeitigen Standort seit über 50 Jahren. Nun sind die Kapazitäten aufgrund der aktuellen Schülerzahlen an ihre Grenzen gelangt. Darüber hinaus wurde ein erheblicher Sanierungsbedarf für das Schulgebäude festgestellt. Im Dezember 2015 wurde daher durch die Gemeindevertretung beschlossen, dass aus wirt- schaftlichen Gründen eine zukunftsfähige Grundschule (4-zügige offene Ganztagsschule) für die Gemeinde Oststeinbek in Form eines Neubaus geplant werden soll.

    Ziel des Wettbewerbs ist die Erlangung von qualitätsvollen Ideen und Entwürfen für den Neubau einer zukunftsfähigen vierzügigen Grundschule im Norden der Ortslage der Gemeinde Oststeinbek. Dabei sind die besondere landschaftliche Lage in einer bewegten Hügellandschaft am Waldrand sowie die unterschiedlichen Anforderungen an den Freiraum (Erschließung, Aufenthaltsqualitäten etc.) zu beachten.

    Jens Bendfeldt ist einer der Fachpreisrichter (Marie-Luise Zastrow, Kiel (Vorsitz); Dirk Landwehr, Hamburg; Hans-Eggert Bock, Rendsburg; Jost Haberland, Berlin).

    Ort Oststeinbek
    Jahr 2018
    Mit Architektur + Stadtplanung, Hamburg
    Auslober Gemeinde Oststeinbek bei Hamburg
    Typ Realisierungswettbewerb
    Preisrichter Jens Bendfeldt als Juror