• Buchholz, Wohnen an der Schaftrift, 2016

    Für das neue Wohngebiet „Wohnen an der Schaftrift“ in Buchholz haben BHF Bendfeldt Herrmann Franke Landschaftsarchitekten die für die Genehmigung des B-Planes erforderlichen Umweltplanungen erarbeitet.

    „Das circa 2,6 Hektar große Plangebiet liegt im innenstadtnahen Bereich westlich des Buenser Weges und nördlich der Berliner Straße südlich einer Waldfläche. Mit der Aufstellung des Bebauungsplans Schaftrift West wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau von zirka 177 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau geschaffen. Mindestens 35 Wohnungen sind als geförderter Wohnungsbau vorgesehen. Hierbei werden auch kleine Wohnungsgrößen berücksichtigt, um ein Angebot für Singlehaushalte oder Alleinerziehende zu schaffen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte vorgesehen. Weiteres Planungsziel ist es, die bestehende Fuß- und Radwegeverbindung Schaftrift sowie eine fußläufige Verbindung zwischen der Schaftrift und dem bestehenden Wald planungsrechtlich zu sichern. Die Erschließung erfolgt vom Buenser Weg über eine geplante öffentliche Straße. Stellplätze sind überwiegend in Tiefgaragen vorgesehen und werden durch straßenbegleitende Stellplätze ergänzt. Der Bebauungsplan ist am 22. September 2016 rechtskräftig geworden.“ (© Text: Stadt Buchholz; © Visualisierung: bloomimages)

    Ort Buchholz in der Nordheide
    Kunde terra Real Estate
    Jahr 2016
    Größe 2,6 ha
    Mit Claussen-Seggelke Stadtplaner