• 380-kV Ostküstenleitung, 2016-heute

    Die Ostküstenleitung stellt als eine der drei großen Stromautobahnen ein zentrales Element der Energiewende in Schleswig-Holstein dar. Sie wird bei einer Gesamtlänge von ca. 120 km in drei Teilabschnitten verwirklicht. Mit der Aufnahme des Projektes in das Bundesbedarfsplangesetz und die Einstufung als Pilotprojekt für die Teilerdverkabelung auf der Drehstromebene wurde der Bedarf der Leitung festgeschrieben und die Möglichkeit eröffnet, unter bestimmten Rahmenbedingungen Kabel als Betriebsmedium einzusetzen.

    BHF Landschaftsarchitekten begleiten bei diesem Projekt den anspruchsvollen Prozess zur Trassenfindung und Bestimmung von Kabelabschnitten sowohl umweltfachlich als auch kommunikativ im Dialog mit Öffentlichkeit und Behörden. Weiterhin werden durch BHF Landschaftsarchitekten die erforderlichen Umweltbeiträge zu den Planfeststellungsverfahren erarbeitet.

    Ort Schleswig-Holstein: Hamburg-Lübeck-Göhl
    Kunde TenneT TSO GmbH
    Jahr 2016 - heute
    Größe 120 km